Familienbegleitung

Die Familie ist ein bedeutender Raum für die Entwicklung und Förderung von Kindern. Ist dieser Raum, und damit auch das Kind, aufgrund von Krisensituationen gefährdet, brauchen Familien fachliche Hilfe und Unterstützung.

Das Angebot ist eine längerfristige, jedoch zeitlich begrenzte Unterstützung für Familien, die Hilfe in schwierigen Entwicklungs- und Lebenssituationen benötigen. Wir stärken Familien in ihren Kompetenzen, geben Anleitung und Hilfestellung bei der Lösung von Familien- und Erziehungsthemen und streben gemeinsam mit ihnen danach, ihre Situation zu stabilisieren und ihren Alltag wieder möglichst selbständig zu bewältigen.

Stationäre Wohnbegleitung …

… ermöglicht Mütter und Eltern mit ihren Kindern einen Schritt zwischen stationärer Betreuung und ambulanter Begleitung. Ergänzend zur individuellen Arbeit an Selbst, Sozial- und lebenspraktischen Kompetenzen in der teilstationären Wohnbegleitung stärken Fachkräfte der sozialpädagogischen Familienbegleitung die Mütter und Eltern intensiv in ihren Erziehungsaufgaben und arbeiten gemeinsam mit ihnen an einer kindgerechten Gestaltung des Familienalltags.

Ambulante Familienbegleitung …

… in einer eigenen oder einer von uns angebotenen Wohnung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg in die Selbständigkeit und Eigenverantwortung von Familien. Wir geben Hilfe zur Selbsthilfe bei Erziehungsaufgaben, der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen sowie im Kontakt mit Ämtern und Institutionen.

Für wen eignet sich das Angebot?

Für Familien, die in unserer stationären Wohnbegleitung oder in unserer ambulanten Wohnbegleitung leben oder für Familien mit Kindern zwischen 0 und 18 Jahren, die extern in einer eigenen Wohnung leben, sich in einer belasteten Lebenssituation befinden und diese nicht allein bewältigen können. 

Kapazität

  • Wir bieten Platz für bis 10 Familien.

Wie wir arbeiten

  • Systemisch orientierte Beratung, Vermittlung, Anleitung und praktische Hilfestellung bei der Lösung von Familien- und Erziehungsproblemen
  • Orientierung an den Entwicklungsbedürfnissen des ganzen Familiensystems 
  • wo immer möglich, Miteinbezug des sozialen Umfelds
  • fachlich fundierte Elternarbeit für einen sensiblen Umgang mit Kindern nach «Fenkid»

Unser Ziel ist, gemeinsam mit den Eltern festgestellte Entwicklungsrisiken oder die mögliche Gefährdung von Kindern und Jugendlichen abzuwenden. Sie sollen in ihrer Familie die nötige Sicherheit und Förderung erleben, um sich gesund entwickeln zu können. Gleichermassen stärken wir die Erziehungsverantwortlichen in ihrer Rolle und entwickeln gemeinsam mit ihnen Zugang zu neuen Handlungs- und Erziehungsmöglichkeiten. Wir arbeiten insbesondere mit Eltern mit kleinen Kindern nach «Fenkid», einem wissenschaftlich basierten Konzept des achtsamen und sensiblen Umgangs mit dem eigenen Kind.

Aufnahmeverfahren/Finanzierung

In der stationären Wohnbegleitung ist die Familienbegleitung bei entsprechender Indikation Bestandteil des Angebots und im Tarif inbegriffen. In der ambulanten Begleitung wird eine entsprechende externe Finanzierung benötigt. 

Fragen zu diesem Angebot?

Gerne gibt Ihnen die Bereichsleitung telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch Auskunft:
Vicente Marti

T 061 666 68 13
M 079 730 09 05
vicente.marti@aufberg.ch

Familienbegleitung

Kirchgasse 3
4058 Basel
T 061 666 68 18
elki@aufberg.ch

Team Familienbegleitung

Eveline Achermann
T 061 666 68 18
M 079 273 76 95 
eveline.achermann@aufberg.ch

Susan Badeen
T 061 666 68 18
M 079 889 11 73
susan.badeen@aufberg.ch

Casemanagement

Ursula Stettler
T 061 666 68 10
ursula.stettler@aufberg.ch

Pädagogische Grundhaltung
nach Fenkid

fenkid_logo